Forschungscamp der Universität Rostock

Das Forschungscamp der Universität Rostock findet seit 2012 jährlich am vorletzten Donnerstag im November im Atrium im Konrad-Zuse-Haus statt und wird im Auftrag des Prorektors für Forschung und Wissenstransfer von der Graduiertenakademie in Zusammenarbeit mit dem Servicezentrum Projekte für Forschung, Lehre und Transfer organisiert.

Die Veranstaltung dient zum interdisziplinären Austausch und zur Vernetzung. Sie richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen der Universität Rostock und ihrer An-Institute sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Bei einer Poster-Session haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Forschung zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und Kooperationspartner zu suchen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch einen Science Slam sowie Informationsstände mit Ansprechpartnern des Forschungsservice der Universität Rostock und Akteuren aus dem Transfer.

Insbesondere für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist das Forschungscamp eine wichtige Orientierungsveranstaltung.

Interessierte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Termine

    ➜ Mitte November im Atrium im Konrad-Zuse-Haus ➜ Anmeldung für Poster Session und Science Slam bis ca. Mitte Oktober
    Termine siehe Veranstaltunsghomepage

    nächster Termin: 9. Forschungscamp am 19. November 2020 ➜ geplant als Online-Veranstaltung