Weiterbildung

Herzlich willkommen,
hier finden Sie Angebote zur berufsbegleitenden Weiterbildung.

Die Mitglieder der IEF bieten Weiterbildungen für Lehrende sowie Zertifikatskurse in Kooperation mit der Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Rostock an und beteiligen sich an den Weiterbildungsstudiengängen der Universität Rostock. Die Angebote richten sich an Interessierte mit erstem Hochschulabschluss bzw. abgeschlossener Berufsausbildung.

Auf den Webseiten der Wissenschaftlichen Weiterbildung finden Sie detaillierte Informationen zu den Zertifikatskursen und Weiterbildungsstudiengängen sowie Hinweise zu Fördermöglichkeiten für Arbeitnehmer für die kostenpflichtigen Kurse. 
Weiterbildungsangebote für Studierende finden Sie im Bereich Studierende.

  

  

  

Zertifikatskurs „Moderner Systementwurf mit VHDL und SystemC“

Im kostenfreien, online-basierten Zertifikatskurs „Moderner Systementwurf mit VHDL und SystemC“ werden praxisorientiert die Methoden und Zusammenhänge des modernen Systementwurfs von der Gatter- bis zur Systemebene erläutert und in VHDL und SystemC angewendet. Der Kurs richtet sich an Elektrotechnikerinnen und Elektrotechniker, Informatikerinnen und Informatiker sowie Ingenieurinnen und Ingenieure in angrenzenden Gebieten, die sich für Hardwareentwurf, Hardwaresimulation und Hardwaresynthese interessieren.

Vorausgesetzt werden ein erster Hochschulabschluss im Bereich Elektrotechnik, Informatik oder artverwandte Studiengänge sowie Vorkenntnisse im Aufbau digitaler Systeme. Dieser Kurs wird im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts KOSMOS durchgeführt und ist kostenfrei.

Anmeldung: bis 09.01.2017

Kurs: 23.01.2017 bis 05.06.2017

Dozent: Prof. Dr.-Ing Dirk Timmermann, Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Haubelt

Weitere Informationen zum Kurs und Online-Anmeldung:

  

  

Fortbildung für Lehrende: Kurse in Elektro-/Informationstechnik und Informatik

Kurse für Lehrende aller Schultypen bietet das Projektteam von „Kick Me To Science“ am Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik an. Die Themen werden individuell nach Wunsch der Teilnehmenden zusammengestellt. Themen-Beispiele: Crash-Kurse Elektronik/Digital-Elektronik, Entwickeln/Stecken und Programmieren elektronischer Schaltungen am Beispiel der senseBox:edu (Arduino), Roboterbau und –programmierung mit (LEGO mit C bzw. SPURT-Roboter), Nutzung des Schul-Labors im Unterricht, Vorbereitung von Technikwettbewerben, Mikrocontrollerprogrammierung etc.

Die Veranstaltungen werden wahlweise im SPURT-Schülerlabor an der Universität Rostock oder vor Ort durchgeführt.

Die Kurse sind vom Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV) als Fortbildungsveranstaltungen für Lehrende in MV anerkannt.