Tag der Technik Mecklenburg-Vorpommern

nächster Termin: Freitag, 26. Juni 2019 – 4. landesweiter Tag der Technik Mecklenburg-Vorpommern – 09:00 bis 13:00 Uhr auf dem Campus Südstadt, Albert-Einstein-Straße 2, 18059 Rostock

  

Herzlich willkommen, auf dieser Seite finden Sie das Programm der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik zum Tag der Technik Mecklenburg-Vorpommern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Tag der Technik richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse zur Information über MINT-Berufe und MINT-Studiengänge und dient als Kontaktplattform zwischen Studieninteressierten und Auszubildenden sowie Hochschulen und Unternehmen. 

Der Tag der Technik Mecklenburg-Vorpommern setzt seit 2016 die Tradition des vom VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. organisierten bundesweiten Tages der Technik fort, der von 2003 bis 2017 stattfand und junge Menschen für Technik begeistern sollte. Diese landesweite Veranstaltung wird 2019 zum vierten Mal durchgeführt und organisiert durch den VDI M-V und den Ingenieurrat M-V mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Universität Rostock sowie Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen im Land öffnen an diesem Veranstaltungstag an vier Veranstaltungsorten im Land in Rostock, Neubrandenburg, Stralsund und Wismar ihre Türen und geben mit spannenden Schauvorlesungen, Vorträgen, Workshops, Experimenten und Besichtigungen Einblicke in ihre Tätigkeit und die damit verbundenen Berufe.

Die Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF) beteiligt sich mit Angeboten auf dem Campus Südstadt am Standort der Elektrotechnik. Das Programm der IEF finden Sie auf dieser Webseite.

Das gesamte Programm zum landesweiten Tag der Technik Mecklenburg-Vorppomern finden Sie unter https://www.tdt-mv.de/.

  

Seitenübersicht

  

  

Standorte der der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik zum Tag der Technik MV

Von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr können Sie interessante Beiträge aus der Elektrotechnik im Experimentalgebäude I und im Seminargebäude in der Albert-Einstein-Straße 2 auf dem MINT-Campus Südstadt besuchen.

Die Eingänge zum Experimentalgebäude und ein Eingang zum Seminargebäude befinden sich auf dem Innenhof des Gebäudekomplexes.

Bild: Standorte der IEF (PDF)

  

  

Programm der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik – Campus Südstadt

..:: Institut für Elektrische Energietechnik – Albert-Einstein-Straße 2

Wie lassen sich Leuchtdioden dimmen?
Experimente und Demonstrationen | Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Eckel und Mitarbeitende
Albert-Einstein-Straße 2, Experimentalgebäude I, Raum Ex 11: Labor Elektrische Energiewandlung | 09:00 – 13:00 Uhr

Durch Pulsweitenmodulation lassen sich elektrische Verbraucher effizient steuern. Wie das mit Leuchtdioden funktioniert und warum das Licht dann nicht flackert erfahrt ihr im Labor für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe.

Bild: Geräteentwicklung im Labor Elektrische Energiewandlung

Wie werden elektronische Schaltungen aufgebaut?
Mitmachangebot | Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Eckel und Mitarbeitende
Albert-Einstein-Straße 2, Experimentalgebäude I, Raum Ex 11: Labor Elektrische Energiewandlung | 09:00 – 13:00 Uhr

Hier kannst Du selber eine kleine Elektronikschaltung aufbauen, zeigen wie geschickt Du beim Löten bist und Dein Werk hinterher mit nach Hause nehmen.

Bild: Bestücken einer Leiterplatte

Wie funktioniert ein Elektroauto?
Experimente und Demonstrationen | Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Eckel und Mitarbeitende
Albert-Einstein-Straße 2, Experimentalgebäude I, Raum Ex 11: Labor Elektrische Energiewandlung | 09:00 – 13:00 Uhr

Es ist zwar nur ein Modellauto im Maßstab 1:5 – Aber das Innenleben enthält alle wichtigen Komponenten eines großen Elektroautos – Fahrmotor, Umrichter, Batterie. Und auf dem Rollenprüfstand kann das Auto zeigen, was in ihm steckt.

Bild: Elektroauto-Modell auf dem Rollenprüfstand

  

  

..:: Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik / Kick-Me-To-Science / SPURT-Schülerlabor

Die Faszination der elektronischen Welt des Arduino erleben
2 x Workshop (jeweils 10 Teilnehmende, Anmeldung erforderlich | Dipl.-Ing. Niels Nikolaisen
Albert-Einstein-Straße 2, Seminargebäude, Hörsaal HS 106 (1. OG) | 1. Workshop 09:30 – 11:00 Uhr | 2. Workshop 11:30 – 13:00 Uhr

Du wolltest schon immer mal etwas ganz Besonderes bauen? Dann ist der  Arduino-Mikrocontroller genau das Richtige für dich! Mit Hilfe einer preiswerten Hardware und einer schnell erlernbaren Programmiersprache lassen sich nahezu alle Projektideen in die Tat umsetzen:

  •     Modellbau: Steuerung selbst gebauter autonomer Fahrzeuge
  •     Kunstprojekte: Steuerung von Licht und Farbe
  •     Musikelektronik: Bauen eigener elektronischer Musikinstrumente
  •     Meteorologie: Messen von Temperatur, Luftdruck und Feinstaub
  •     Automatisierung: Bauen und steuern eigener Roboter
  •     und vieles mehr...

Zu Beginn gibt es einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten und Bezugsquellen der Arduino-Komponenten. Danach bauen und programmieren wir eine kleine Verkehrsampel. Falls die Zeit noch reicht, dann lassen wir den Arduino eine selbst programmierte Melodie spielen.

Anmeldung per Email mit Betreff Tag der Technik/Arduino an bv-meck-pom@vdi.de

Bild: Entwicklung einer elektronischen Schaltung

  

  

Weitere Informationen