Preise & Ehrungen 2008

  

Jahresübersichten:
Preise und Ehrungen der Jahre  → 2019 |  → 2018 | → 2017 | → 2016 | → 2015 | → 2014 | → 2013 | → 2012 | → 2011 | → 2010 | → 2009 | → 2008 | → 2007 | → 2006 | → 2005 | → 2004

  

  

  

Best Paper der EBL 2008

Prof. Dr.-Ing. habil. Mathias Nowottnik erhält im Februar 2008 die Auszeichnung „Best Paper“ der 4. DVS/GMM-Fachtagung Elektronische Baugruppen und Leiterplatten EBL 2008 (13. - 14. Februar 2008) in Fellbach.

  

  

Bester Beitrag im Zusammenhang mit einer Abschlussarbeit der Konferenz Modellierung 2008

Niels Lohmann (Institut für Informatik) erhält im März 2008 die Auszeichnung „Bester Beitrag im Zusammenhang mit einer Abschlussarbeit“ auf der Konferenz „Modellierung 2008“ (12. - 14. März 2008) in Berlin.

  

  

INFO.RO Förderpreis 2007/2008 für beste Diplomarbeit

Mathias John (Institut für Informatik) erhält am 5. Mai 2008 den Förderpreis des Vereins INFO.RO für das Studienjahr 2007/2008 für seine Diplomarbeit „Two-Tone-Pseudo-Coloring für Multiparameterdaten“.

Der mit bis zu 200 Euro dotierte Preis wird seit dem Jahr 2005 vom Verein Informatik-Forum Rostock e.V. (INFO.RO) einmal pro Studienjahr für eine am Institut für Informatik entstandene hervorragende Diplomarbeit an Studierende der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik vergeben.

  

  

Preis für beste Lehre der IEF für Sommersemester 2007

Prof. Dr.-Ing. Dirk Timmermann (Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik) erhält im Juli 2008 den erstmals vergebenen Preis für die beste Lehre der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik für das Sommersemester 2007.

Die Auszeichnung erfolgt nach Auswertung der Evaluation aller Lehrveranstaltungen des jeweiligen Semesters durch die Studenten und auf Votum der Fachschaft.

  

  

Best short paper Award der SMART GRAPHIC 2008

Prof. Dr.-Ing. habil. Heidrun Schumann (Institut für Informatik) erhält im August 2008 den Best short paper Award der SMART GRAPHIC 2008 auf dem 8th International Symposium on SMART GRAPHIC (27. - 29. August 2008) in Rennes (Frankreich).

  

  

Prof. Dr. Werner Petersen-Preis der Technik 2008

Carsten Potratz (Institut für Allgemeine Elektrotechnik) gewinnt im November 2008 den Prof. Dr. Werner Petersen-Preis der Technik 2008 für seine Diplomarbeit „Elektromagnetische Feldsimulation an Hüftgelenksimplantaten mit externem magnetischem Stimulationsfeld“.

Der Preis wird seit dem Jahr 2000 jährlich als Erster, Zweiter und Dritter Preis von der Prof. Dr. Werner Petersen Stiftung für hervorragende Diplomarbeiten auf den Gebieten der Ingenieurswissenschaften in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und im Ostseeraum vergeben. Er stellt die in Deutschland am höchsten dotierte Auszeichnung für eine Abschlussarbeit eines naturwissenschaftlichen Studienganges dar.

  

  

LUDWIG-BÖLKOW-Nachwuchspreis 2008

Stefan Pfeiffer (Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik), Studiengang Informationstechnik / Technische Informatik, wird am 26. November 2008 mit dem LUDWIG-BÖLKOW-Nachwuchspreis 2008 für seine hervorragende Bachelorarbeit ausgezeichnet.

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird jährlich seit dem Jahr 2003 vom Land Mecklenburg-Vorpommern und den Industrie- und Handelskammern des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung durch die Technologiezentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern an Studenten und technikinteressierte Jugendliche für hervorragende, innovative und praxisorientierte Leistungen vergeben.

  

  

DAAD-Preis 2008

Nassim Bahari (Iran), Studiengang Master Computational Engineering, erhält im Dezember 2008 den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an der Universität Rostock 2008 für besondere akademische Leistungen sowie besonderes gesellschaftlich-interkulturelles Engagement.

Der mit 1.000 € dotierte Preis wird vom Deutschen Akademische Austauschdienst (DAAD) einmal jährlich an jeweils einen ausländischen Studierenden pro Universität vergeben. An der Universität Rostock wird der DAAD-Preis seit 1995 vergeben.

  

  

ITEA - Achievement Award in Gold & Exhibition Award in Silber

Das Projekt LOMS (LOcal Mobile Services) (EU/ITEA/BMBF-Projekt LOMS, Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik) wird im Jahr 2008 mit dem Achievement Award des Europäischen Programms »Information Technology for European Advancement« (ITEA) in Gold für seine EU-weit herausragenden wissenschaftlichen Innovationen und technische Umsetzung ausgezeichnet. Es wurde aus über 50 Projekten als Bestes ausgewählt.

Außerdem wird der Ausstellungsstand beim Artemis & ITEA Summit mit dem Exhibition Award in Silber prämiert.

Am Projekt haben mitgewirkt: Dr.-Ing. Frank Golatowski, Hendrik Bohn, Andreas Bobek, Elmar Zeeb, Steffen Prüter und Guido Moritz.

  

  

Young Investigator Award der International Neural Network Society

Prof. Dr. rer. nat. Lars Schwabe (Institut für Informatik) erhält im Jahr 2008 den Young Investigator Award der International Neural Network Society (INNS).

Der Preis wird jährlich seit dem Jahr 1997 vergeben.

  

  

Joachim-Jungius-Förderpreis 2008

Dr.-Ing. Sabine Petersen (Institut für Allgemeine Elektrotechnik) wird im Jahr 2008 mit dem Joachim-Jungius-Förderpreis 2008 der Gesellschaft der Förderer der Universität Rostock e.V. (GFUR) für ihre Dissertation „Eine Gebietszerlegungsmethode für die numerische Berechnung elektromagnetischer Felder von Metalldetektoren für die Minensuche“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Es werden seit dem Jahr 1992 jährlich drei gleichwertige Preise für herausragende Dissertationen an der Universität Rostock vergeben, die jeweils mit 2.000 Euro dotiert sind.