Internet der Dinge, Big Data, Cloud Computing – das Datenvolumen ist so groß, dass neue Maßeinheiten nötig sind. Haben Sie schon von Yottabyte oder Brontobyte gehört? Die Daten müssen nicht nur verarbeitet und gespeichert, sondern auch übertragen werden. Auf langen Strecken erfolgt das über optische Glasfaserkabel. Innerhalb des Rechners wird noch jahrzehntealte, langsame Kupfertechnologie eingesetzt. Wir erforschen den schnellen Datenaustausch mittels Licht zwischen Prozessoren und Speicherchips und zeigen das mit einer optischen Übertragungsstrecke für digitale Audiodaten.
 

Form:     Vortrag und Demonstration
Dauer:30 – 45 min
Ort:an der IEF in Rostock im Labor Optische Charakterisierung
Level:ab Klassenstufe 6

  

Bild: Versuchsaufbau: ein Laserstrahl schreibt eine optische Übertragungsstrecke

  

                                                                                                                        

Prof. Dr.-Ing. Dennis Hohlfeld
Lehrstuhl für Mikro- und Nanotechnik elektronischer Systeme
Institut für Gerätesysteme und Schaltungstechnik
dennis.hohlfeld(at)uni-rostock.de
https://www.igs.uni-rostock.de/ 

Licht besitzt viele außergewöhnliche Eigenschaften. Dort wo man in der Elektronik bisher an Grenzen stößt, kann man sie mit Hilfe der Photonik überwinden und in völlig neue Gebiete vorstoßen. Geräte werden kleiner, energiesparender und leistungsfähiger. Von Photonik und Mikrosystemtechnik werden wir in Zukunft noch sehr viel hören.