Ein normales Pendel zeigt nach unten und pendelt, wenn es angestoßen wird. Stellen Sie ein Pendel auf den Kopf und versuchen Sie, es gegen die Schwerkraft auszubalancieren und dann einer elektronischen Schaltung diesen Balanceakt beizubringen. Mit Linearmotor, Sensoren und einem Computer hat ein Student diesen Versuchsaufbau entwickelt, der das kopfstehende Pendel ausbalanciert und auch aus dem Ruhezustand aufschwingen und in die Senkrechte bringen kann. Der Versuch wird bei Elektrotechnik-Praktika eingesetzt und Ihnen anschaulich erklärt.
 

Form:     Experiment und Demonstration
Dauer:15 – 30 min
Ort:an der IEF in Rostock im Labor Elektrische Energiewandlung
Level:ab Klassenstufe 6

  

Bild: Inverses Pendel

  

                                                                                                                        

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Eckel
Lehrstuhl für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe
Institut für Elektrische Energietechnik
hans-guenter.eckel@uni-rostock.de
https://www.iee.uni-rostock.de/ 

Regelungstechnik steckt in fast allen elektronischen Systemen vom Handyladegerät bis zur Hochspannungsgleichstromübertragung, die den Strom aus Windenergieanlagen aus Offshore-Parks an Land transportiert. Diese Regelungen zu verbessern und an neue Gegebenheiten anzupassen, ist eine Herausforderung für Ingenieurinnen und Ingenieure.