Die Digitalisierung steht für die intensive Nutzung neuerer IT-Entwicklungen, wie Internet-der-Dinge, Sensorik oder selbstlernende Systeme, zur Schaffung neuer Dienstleistungen und Produkte für den Endverbraucher sowie zur Veränderung von Abläufen und Strukturen in Unternehmen. Ähnlich wie ein Architekt den Umbau eines Gebäudes nur gemeinsam mit dem Bauherren planen wird, plant die Wirtschaftsinformatik gemeinsam mit den Unternehmen den „Umbau“, den die Digitalisierung bei Produkten, Prozessen, Technik und Daten erfordert.
 

Form:     Vortrag mit Diskussion
Dauer:45 min
Ort:in der Schule / an der IEF in Rostock, optional mit Besuch im WIN-Labor
Level:ab Klassenstufe 8

  

Bild: Kooperatives Modellieren am MultiTouch-Table im Wirtschaftsinformatik-Labor

  

                                                                                                                        

Prof. Dr.-Ing. Kurt Sandkuhl
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Institut für Informatik
kurt.sandkuhl(at)uni-rostock.de
https://www.wirtschaftsinformatik.uni-rostock.de/ 

Unternehmensmodellierung, Unternehmensarchitektur-Management, Wissensmanagement und Informationslogistik sind Schwerpunkte der Rostocker Wirtschaftsinformatik. Zahlreiche Forschungsprojekte und Praxiskontakte ermöglichen den Studierenden die praktische Anwendung ihres Wissens.